Ines und Mei – zwei durch Dick und Dünn

Heute geht es in die nächste Runde „Vier Fragen an sechs Pfoten“. Und ich freue mich, euch die Dogbloggerin Ines vorzustellen.

1. Wer bist du, und wer ist dein vierbeiniger Begleiter?

Ich bin Ines, Anfang 30, Mama von Buddy (fast zwei Jahre alt) und einem Bauchzwerg. An meiner Seite ist immer meine Australian Shepherd-Hündin Mei. Sie ist seit fünf Jahren aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken und ein fester Bestandteil unseres Familienlebens, zu dem es auch einen ganz lieben Papa gibt. Zusammen erleben wir die tollsten Abenteuer.dogsundbuddies-1

2. Wenn Du auf der Suche nach einem Hotel bist – was ist wichtig für Dich, wenn du mit Hund reist?

Seit Mei bei uns lebt, kommt für uns kein Urlaub ohne Hund mehr in Frage. Ich glaube, seitdem waren wir nur einmal ohne Mei unterwegs. Und das war ein Städtetripp nach Paris. Wir haben sie in den Tagen schrecklich vermisst!

Urlaub soll Entspannung sein und wir möchten, dass wir alle eine tolle Zeit haben und auch Mei herzlich willkommen ist und nicht nur geduldet wird. Daher informieren wir uns vorher ausführlich über die Unterkunft und die Umgebung. Bei diesen Recherchen ist uns aufgefallen, dass es manchmal gar nicht so einfach ist, herauszufinden ob eine Gegend für einen Urlaub mit Hund geeignet ist. So sind meine Freundin Isabel und ich auf die Idee zu unserem Blog gekommen. Isabel und ihre Terrierhündin Mickey sind auch immer zusammen auf Tour. Und so berichten wir gemeinsam von unseren Abenteuern und Urlaubserlebnissen auf unserem Blog, um unsere Erfahrungen zu teilen.dogsundbuddies-6Bisher waren wir mit Mei noch in keinem Hotel, aber wir haben schon öfter für einen kurzen Zeitraum gezeltet und längere Urlaube in Ferienwohnungen verbracht. Bei einer Ferienwohnung ist uns besonders wichtig, dass diese ebenerdig ist und es einen kleinen Garten gibt, der idealerweise auch eingezäunt ist. Desweiteren sollte es in unmittelbarer Nähe möglich sein, eine Morgenrunde zu drehen – am besten auf dem Weg zum Bäcker … 😉 … die Umgebung sollte viele Möglichkeiten bieten, mit Hund und Kind eine tolle Zeit in der Natur zu verbringen.

3. Was ist dein persönlicher Urlaubstipp für HundeReisenMehr?

Wir sind absolute Fans unseres Nachbarlandes Niederlande. Da wir in Niedersachsen wohnen, ist es nur ein Katzensprung und hier sind Vierbeiner wirklich willkommen! Unsere letzten Urlaube haben wir immer auf Ameland verbracht und sind total verliebt in diese tolle Insel! Die Strände sind der Wahnsinn! Riesig lang und breit. Hunde dürfen überall frei laufen, außer an den direkten Strandaufgängen, da diese meist von sowas wie der DLRG bewacht sind und sich dort hauptsächlich Familien mit Kindern aufhalten.dogsundbuddies-4Wir verbringen den größten Teil des Urlaubes auf dem Fahrrad und Mei liebt es! Es ist für jeden was dabei: Strand, Wald, Watt, Wiesen… einfach traumhaft!

4. Fünf Dinge, die du immer im Gepäck hast, wenn du mit Hund reist?

  1. Meis Decke
  2. Lieblingsspielzeug
  3. Pass und kleine Hundeapotheke
  4. Leckerlies, Futter, Näpfe
  5. KAMERA!!!!!

Ines und Mei grüßen herzlich und wünschen euch allen weiterhin viele tolle Abenteuer mit euren Lieblingsvierbeinern!dogsundbuddies-5Vielen Dank, Ines, dass du deine Urlaubsvorlieben mit Hund mit uns geteilt hast. Wer Lust hat, mehr über das Leben von Ines und Mei zu erfahren, der schaut mal auf Ines‘ Blog unter www.dogsundbuddies.com vorbei.

Fotos: Ines Kutschmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: